Jahresbericht 2021

Download
Jahresbericht Dezember 2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.2 MB

Einsatzstatus der FF-Grosskrut


Übung in der Schule Großkrut, 01.10.2021

Die Freiwillige Feuerwehr Großkrut veranstaltete am Freitag, den 01.10.2021, um 09:00 Uhr eine großangelegte Übung in der Schule Großkrut.

 

Die Übungsannahme war ein Brandausbruch im Physiksaal der NMS Großkrut. Dabei wurde die  25 Volks- und 55 Mittelschüler/innen durch das Lehrpersonal evakuiert. In der Übungsannahme gingen im Zuge der Evakuierung 5 Schüler/innen verloren.

 

Von Seiten der Feuerwehr nahmen an der Übung die Freiwilligen Feuerwehren Großkrut, Althöflein, Walterskirchen, Prinzendorf/Rannersdorf, Ebersdorf/Zaya und Reintal mit insgesamt 9 Fahrzeugen und 43 Mitgliedern teil. Von unserer Seite möchten wir uns noch für die rege Übungsteilnahme, zu dieser ungewöhnlichen Zeit recht herzlich bedanken.

 

Mit insgesamt 7 Atemschutztrupps wurden die 5 fehlenden Kinder gesucht, gerettet und dem Roten Kreuz übergeben. Gleichzeitig wurde die Brandbekämpfung mit 3 Angriffen (2 Außenangriffe und 1 Innenangriff), inklusive Wasserversorgung durchgeführt.

 

Das Rote Kreuz, Ortsstelle Großkrut war mit 4 Einsastzkräften vor Ort und übernahm die geretteten Kinder. Von unserer Seite ein herzlichen Dankeschön dazu. Insbesondere der Vorbereitung der Kinder mit wirklichkeitsgetreuen aufgeschminkten Verletzungen.

 

Ein weiterer Dank gilt der Direktion und dem Lehrpersonal der Schule.

Weiters möchten wir uns noch bei unserem Bürgermeister Franz Wagner und dem Gemeindepersonal bedanken, die sich persönlich ein Bild vom Übungsablauf machten.


Actiontag der Feuerwehrjugend, 28.08.2021

Am Samstag den 28. August 2021 fand der Actionday der Feuerwehrjugend Großkrut statt.

Nach dem Aufbau des Nachlagers wurden mit den Jugendlichen die Geräte für den Brandeinsatz durchgenommen. Nach einem kurzen Fußballspiel wurde den Jugendlichen das Exerzieren näher gebracht als ihre erste "Alarmierung" war.

 

"Verkehrsunfall mit mehreren eingeklemmten Personen in der Gerhard Girsch Gasse".

Am Einsatzort eingetroffen mussten sie feststellen, dass noch 2 Personen im Fahrzeug eingeklemmt waren, wobei sich die Türen nicht öffnen ließen.  Nach der Absicherung der "Einsatzstelle" wurde von den Jugendlichen der  Brandschutz aufgebaut und die Personen mittels hydraulischem Rettungsgerät aus dem Fahrzeug befreit. Nach dem Reinigen der Straße konnten die Jugendlichen wieder ins FF-Haus einrücken.

 

Wieder zurück im FF-Haus, wurde gleich mit dem Vorbereiten des Abendessens begonnen. Hierzu wurde ein Lagerfeuer gemacht, um Würstel und Stockbrot grillen zu können.

Nach einem gemütlichen Abend am Lagerfeuer, einer Runde Fußballspielen und einer kurzen Auffrischung des Wissens über die Geräte für den Brandeinsatz, gab es die nächste "Alarmierung".

 

"Fahrzeugbrand beim Altstoffsammelzentrum" lautete der Alarmtext.

Bereits bei der Anfahrt konnte der Brandrauch wahrgenommen werden. Beim ASZ angekommen, stellten die Jugendlichen fest, dass ein Fahrzeug in Vollbrand stand. Mit den Schnellangriffseinrichtungen des VRFA-Großkrut und des KLFA-Althöflein wurde das Fahrzeug von der Feuerwehrjugend gelöscht. Die letzten Nachlöscharbeiten wurden dann mittels Kübelspritze erledigt.

 

Nach dem Herstellen der Einsatzbereitschaft ließen wir den Tag gemütlich ausklingen, bevor für alle ein wenig Schlaf angesagt war. Die Nachtruhe war nur von kurzer Dauer. Um 1:00 schlug der Pager bereits das nächste Mal an.

 

"Vermisste Person beim Kellerberg" lautete diesmal die Alarmierung.

Dort angekommen, stellte sich heraus, dass eine Person vermisst wird. Bei der Zufahrt zum Kellerberg lagen ein Fahrrad und eine Jacke neben der Straße. Da niemand wusste, ob die Person verletzt ist, wurde unverzüglich mit der Suche gestartet. Glücklicherweise konnte die Person nach kurzer Zeit aufgefunden werden. Somit konnten wir um 01:45 wieder ins FF-Haus einrücken.

 

Aufgewühlt von der nächtlichen Alarmierung war an ein Schlafen nicht sofort zu denken. Nach einer "Nachbesprechung" des Einsatzes und einem kleinen Snack wurde es wieder ruhig im Feuerwehrhaus.

 

Am Sonntag in der Früh gab es erst einmal ein ordentliches Frühstück, bevor wir unser Nachtlager zusammenräumten. Anschließend fand die Erprobung der Feuerwehrjugend statt, bei der die Jugendlichen ihr Wissen über die Ausrüstungsgegenstände der eigenen Feuerwehr unter Beweis stellen mussten. Hierzu können wir allen Jugendlichen zur bestandenen Erprobung bzw. zum bestandenen Erprobungsspiel für alle unter 12 Jahren gratulieren.

 

 

Der Actionday der Feuerwehrjugend hätte ohne Hilfe der Aktiven Mannschaft nicht in diesem Ausmaß stattfinden können. Danke an alle Aktiven der FF-Großkrut und FF-Althöflein welche uns bei unseren "Einsätzen" unterstützt haben. 


BR Franz Buchmann neuer Bezirksfeuerwehrkommandanten-Stv.

Turnusmäßig werden alle 5 Jahre das Bezirksfeuerwehrkommando, die Abschnittsfeuerwehrkommandos sowie die Unterabschnittskommandanten neu gewählt.

 

Im Bezirk Mistelbach fanden diese Wahlen für die nächste Funktionsperiode am 20.02.2021 in Poysdorf statt.

 

Als Bezirksfeuerwehrkommandant-Stv. stellte sich BR Franz Buchmann aus Großkrut zur Wahl.

 

Bislang hatte er die Funktion des Abschnittsfeuerwehrkommandanten des Abschnittes Poysdorf/Schrattenberg inne. Er wurde mit großer Mehrheit zum Bezirksfeuerwehrkommandanten-Stv. gewählt.

 

Bezirksfeuerwehrkommando Mistelbach (bfkdo-mistelbach.at)

 


Wahlen und Mitgliederversammlung

Die FF Großkrut führte am Freitag, den 22.01.2021, in der Zeit von 17:00 bis 19:00 Uhr, die Wahl des Feuerwehrkommandanten und des Stellvertreters in der „Variante 1“ (wie eine Gemeinderatswahl) durch. Die Mitglieder kamen nur zur Stimmabgabe in das FF Haus. Im FF Haus herrschte FFP2 Masken Pflicht.

 

Die Wahl wurde von Bürgermeister Franz Wagner geleitet.

 

 

Von den 77 wahlberechtigten FF Mitgliedern nahmen 44 Mitglieder an der Wahl teil. Die Stimmenauszählung brachte jeweils ein einstimmiges Ergebnis (eine Enthaltung) für unser altes und neues Kommando.

Das Kommando unter Johann Antony, OBI und Klaus Österreicher, FT wurde durch den BGM Franz Wagner angelobt.

Durch das neue Kommando wurde Traindl Jürgen, V wieder mit der Leitung des Verwaltungsdienstes betraut.

  

Am Samstag, den 23.01.2021, in der Zeit von 19:00 bis 21:00 Uhr wurde eine Mitgliederversammlung der FF Großkrut abgehalten.

Um das Gesundheitsrisiko so gering als möglich zu halten, wurde die Mitgliederversammlung online abgehalten. Es befanden sich nur 7 Personen, welche keinen Internetzugang hatten unter Einhaltung der Covid19-Bestimmungen (FFP2 Maske, Abstand) im FF Haus.

Die restlichen Mitglieder nahmen von zu Hause aus, online an der Mitgliederversammlung teil.

 

Es wurde auf das vergangene Jahr, in welchem wir 37 Einsätze abarbeiten mussten, zurückgeblickt. Die Coronasituation schränkte uns sehr ein, sodass wir unsere geplanten Veranstaltungen, Übungen und Kurse nicht oder nur sehr eingeschränkt abhalten konnten.

Im Zuge der Mitgliederversammlung wurde auch der Rechnungsabschluss durchgeführt.

Wir sind natürlich darauf bedacht unsere Einsatzbereitschaft aufrecht zu erhalten. Dazu haben wir unsere Mannschaft in 2 Gruppen eingeteilt. Die 2 Gruppen arbeiten die Einsätze und auch Übungen getrennt voneinander ab.

Ein weiterer Ausblick auf das bevorstehende Jahr gestaltet sich in der derzeitigen Situation sehr schwierig.

 

Mit Stolz können wir wieder auf eine größere Gruppe der Jugendfeuerwehr verweisen. Zur Zeit besteht diese aus 2 Kindern (unter 10 Jahre) und 9 Jugendlichen.

Sobald es die Situation zulässt, freuen sich unsere Jugendbetreuer schon, mit den Jugendlichen wieder interessante Übungen durchzuführen.

 

Wir würden uns über weitere Mitglieder sehr freuen.  


Feuerwehrjugend Freiwillige Feuerwehr Großkrut

  

Die Feuerwehrjugend ist eine Untergliederung der Freiwilligen Feuerwehren Niederösterreichs. In die Feuerwehrjugend werden Buben und Mädchen vom vollendetem 10. Lebensjahr bis zum vollendeten 16. Lebensjahr aufgenommen. Nach Erreichung der Altersgrenze werden sie in die aktive Mannschaft überstellt. Die Feuerwehrjugend setzt sich zum Ziel in den jungen Menschen den Sinn für Nächstenliebe, Hilfsbereitschaft, Gemeinschaft und Kameradschaft zu wecken und zu fördern. Auch auf die körperliche und geistige Ertüchtigung wird nicht vergessen. Um diese Ziele zu erreichen, werden die jungen Menschen durch unsere dafür ausgebildeten Jugendbetreuer in Jugendstunden, Lagern und sonstigen Veranstaltungen unterwiesen und betreut.

Die Ausbildung erfasst auch feuerwehrtechnische Belange, die Jugendlichen werden bis zur Überstellung in den Aktivdienst (frühestens mit dem 15. Geburtstag) aber nicht zu Einsätzen der Feuerwehr herangezogen.

 

Die Mitglieder der Feuerwehrjugend sind bei allen Tätigkeiten der Feuerwehrjugend versichert. Die Mitgliedschaft bei der Feuerwehrjugend ist kostenlos.

  

Für all jene, die das vollendete 10. Lebensjahr noch nicht erreicht haben, besteht die Möglichkeit ca. 2 Monate vor dem 10. Geburtstag an den Feuerwehrjugendstunden als Probezeit teilzunehmen.

Erst nach Vollendung des 10. Lebensjahres ist eine definitive Anmeldung möglich und ein Versicherungsschutz durch die Freiwillige Feuerwehr gewährt.

 

Zeigen viele Kinder zwischen 8 und 10 Jahren Interesse an der Feuerwehr, werden wir eine Kinderfeuerwehr in Erwägung ziehen. 

 

INFORMATION zu den JUGENDSTUNDEN

 

Die Jugendstunden sollen dazu dienen, spielerisch das Feuerwehrwesen kennenzulernen, aber auch den Teamgeist zu stärken.

  

Grundsätzlich finden die Jugendstunden Freitags von 18:00 bis ca. 19:00 Uhr statt.

 

Sollten sich terminliche Änderungen ergeben, wirst du per Whats-App verständigt. (Sollte jemand kein Whats-App haben, ist das auch kein Problem, dann können wir auch gerne SMS ausschicken)

Falls du einmal keine Zeit für die Jugendstunden hast, ersuche ich dich mir ein SMS oder eine Whats-App-Nachricht zu schicken, damit ich Bescheid weiß, wer kommt.

 

Bei den Jugendstunden werden wir uns auch auf verschiedene Bewerbe vorbereiten, beispielsweise Wissenstest, verschiedene Fertigkeitsabzeichen, sowie auch auf die Feuerwehrjugendleistungsbewerbe.

Die jeweiligen Termine dazu erfährst du rechtzeitig bei den Jugendstunden.

 

Für Fragen, Anregungen usw. stehen wir gerne zur Verfügung

 

Deine Feuerwehrjugendbetreuer:

Daniel Kögerler

0699/18125615

 

Kathrin Eisenhut

0664/75069068

 

Download
Beitrittserklärung FJ Großkrut
Beitrittserklärung_FJ_Grosskrut.pdf
Adobe Acrobat Dokument 293.8 KB
Download
Antrag auf Aufnahme in die Feuerwehr
antrag-auf-aufnahme-in-die-fw.pdf
Adobe Acrobat Dokument 335.0 KB