Verkehrsunfall, B47, 25.10.2017

Am 25.10.2017 um 18:28 Uhr wurde die Feuerwehr Großkrut zu einem Verkehrsunfall auf der B47 Richtung Reintal nähe Gerichtssäule alarmiert.

Aufgrund eines Überholmanövers des entgegen kommenden Verkehrs musste ein Fahrzeuglenker eine Notbremsung einleiten. Der nachfolgende PKW konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und fuhr seinem Vordermann auf.

Beim Eintreffen an der Unfallstelle wurde diese bereits durch die Polizei abgesichert. Durch die Feuerwehr wurde der, unbestimmten grades verletzte, Fahrzeuglenker betreut und dem Roten Kreuz übergeben.

Ausgeflossene Betriebsmittel wurden gebunden, beide PKW´s geborgen, gesichert abgestellt und die Fahrbahn wieder gereinigt.

 

18:28 Uhr   Alarmierung der Feuerwehr Großkrut mittels SMS

 

            18:33 Uhr   Ausrücken der FF Großkrut mit VRFA, LAST, TLFA und KDO+Abschleppanhänger

 

            18:40 Uhr   Eintreffen am Einsatzort

                                 - Absichern der Unfallstelle

                                  - Betreuung des verletzten Fahrzeuglenkers

                                  - Binden der ausgeflossenen Betriebsmittel

                                  - Bergung der beiden Fahrzeuge

                                  - Reinigen der Fahrbahn

                        

              20:00 Uhr   Die FF Großkrut ist mit 4 Fahrzeugen und 11 Mann vollzählig und gesund

                               in das FF Haus eingerückt.


Fahrzeugbergung, 21.10.2017

Am 21.10.2017 um 13:59 Uhr wurde die Feuerwehr Großkrut zu einem Verkehrsunfall auf der B47 Richtung Reintal nähe Gerichtssäule alarmiert.

 

Beim Eintreffen an der Unfallstelle wurde diese bereits durch die Polizei abgesichert. Durch die Feuerwehr wurde der, unbestimmten grades verletzte, Fahrzeuglenker betreut und dem Roten Kreuz übergeben.

Ausgeflossene Betriebsmittel wurden gebunden, der PKW geborgen, gesichert abgestellt und die Fahrbahn gereinigt.

 

13:59 Uhr   Alarmierung der Feuerwehr Großkrut mittels SMS

 

            14:04 Uhr   Ausrücken der FF Großkrut mit VRFA, LAST, TLFA und KDO

 

            14:10 Uhr   Eintreffen am Einsatzort

                                 - Absichern der Unfallstelle

                                  - Betreuung des verletzten Fahrzeuglenkers

                                  - Binden der ausgeflossenen Betriebsmittel

                                  - Bergung des PKW

                                  - Reinigen der Fahrbahn

                        

              14:45 Uhr   Die FF Großkrut ist mit 4 Fahrzeugen und 14 Mann vollzählig und gesund

                               in das FF Haus eingerückt.


Techn. Einsatz, 11.09.2017, LH 20

Am 11.09.2017, um 16:41 Uhr wurde die FF Großkrut mittels SMS zu einem technischen Einsatz alarmiert.

Neben der LH 20 zwischen Walterskirchen und Großkrut kippte, ein mit Rüben beladener, Traktoranhänger um. 

Der Anhänger kam im Straßengraben seitlich zum Liegen. Ein Großteil der Rüben blockierte die Fahrbahn.

Der Anhänger wurde mit Hilfe eines Kettengehänges aufgestellt und im Feld abgestellt.

Die Rüben wurden von der Fahrbahn beseitigt. Die Fahrbahn wurde anschließend gerreinigt. Für die Zeit der Bergungs- und Reinigungsarbeiten musste die LH 20, wechselweise gesperrt werden. Die Straßenmeisterei wurde in Kenntnis gesetzt.

 

16:41 Uhr   Alarmierung der Feuerwehr Großkrut mittels SMS

 

            16:46 Uhr   Ausrücken der FF Großkrut mit TLFA und LAST

 

            16:54 Uhr   Eintreffen am Einsatzort

                                 - Absichern der Unfallstelle

                                  - Verkehrsregelung

                                  - Aufstellen des umgekippten Anhängers

                                  - Reinigen der Fahrbahn

                        

              19:30 Uhr   Die FF Großkrut ist mit 2 Fahrzeugen und 10 Mann vollzählig und gesund

                               in das FF Haus eingerückt.

 


Techn. Einsatz 05.09.2017 -         Großkrut, Schulstraße

Am 05.09.2017 um 15:52 Uhr wurde die FF Großkrut zu einem technischen Einsatz mit eingeklemmter Person, mittels Sirene und SMS-Alarmierung alarmiert.

Der Einsatzort war in Großkrut in der Schulstraße vor dem Kindergarten.

Unmittelbar nach dem Eintreffen konnte festgestellt werden, dass keine Person eingeklemmt war. Es wurde durch die FF-Großkrut vorerst lediglich ein Brandschutz aufgebaut. Beide Lenker klagten über Schmerzen. Eine Lenkerin wurde vom Notarzt und mehreren Sanitätern erstversorgt. Anschließend wurden beide Lenker in das Krankenhaus verbracht.

Da die beiden verunfallten PKW die Fahrbahn  blockierten, mussten die beiden Fahrzeuge von der Fahrbahn entfernt werden. Dazu wurde ein PKW zur Seite gestellt und der andere PKW auf den LAST verladen und am Bauhof gesichert abgestellt.

Anschließend wurden die ausgeflossenen Betriebsmittel gebunden.

 

15:52 Uhr   Alarmierung der Feuerwehr Großkrut mittels Sirene und SMS

 

            15:57 Uhr   Ausrücken der FF Großkrut mit VRFA, TLFA und LAST

 

            15:58 Uhr   Eintreffen am Einsatzort

                                 - Absichern der Unfallstelle

             - Aufbau Brandschutz

             - Absperrung der Unfallstelle und Umleitung

                                   - Betreuung der beiden verletzten Fahrzeuglenker

                                   - Bergung der verunfallten Fahrzeuge

                                   - Reinigen der Fahrbahn

                        

              17:20 Uhr   Die FF Großkrut ist mit 3 Fahrzeugen und 13 Mann vollzählig und gesund

                               in das FF Haus eingerückt.

 

Weiters war die FF Althöflein mit 2 Fahrzeugen und 8 Mann eingesetzt.

 

 


2. Fahrzeugbergung, 06.08.2017

Am Sonntag, den 06.08.2017 um 23:10 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Großkrut neuerlich zu einer Fahrzeugbergung auf der B47 Richtung Reintal nähe Gerichtssäule alarmiert. 

 

Wieder war es ein Kleinbus der aus unbekannter Ursache von der Fahrbahn abkam, gegen einen Baum prallte und schwer beschädigt im Acker zu stehen kam.

 

Die beiden Insassen wurden vom Roten Kreuz mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus Mistelbach eingeliefert.

 

Das verunfallte Fahrzeug wurde aus dem Graben gezogen und gesichert abgestellt.

Anschließend wurde noch die Fahrbahn gereinigt und für den Verkehr freigemacht.

 

                  23:10 Uhr    Alarmierung der Feuerwehr Großkrut

 

            23:15 Uhr   Ausrücken der FF Großkrut mit VRFA, TLFA und LAST

 

            23:20 Uhr   Eintreffen am Einsatzort

                                  - Absichern der Unfallstelle

                                   - Betreuung der beiden verletzten Fahrzeuginsassen

                                   - Bergung des verunfallten Fahrzeugs

                                   - Reinigen der Fahrbahn

                        

              01:50 Uhr   Die FF Großkrut ist mit 3 Fahrzeugen und 9 Mann vollzählig und gesund

                               in das FF Haus eingerückt.

 


Fahrzeugbergung, 06.08.2017

Am Sonntag, den 06.08.2017 um 14:01 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Großkrut von der Bezirksalarmzentrale zu einer Fahrzeugbergung auf der B47 Richtung Reintal nähe Gerichtssäule alarmiert. 

Ein Kleinbus ist aus unbekannter Ursache von der Fahrbahn abgekommen, streifte einige Bäume, überschlug sich und kam auf dem Dach zum Liegen.

Glückerweise wurde dabei niemand verletzt.

 

Mittel Seilwinde des Tanklöschfahrzeugs wurde das verunfallte Fahrzeug wieder auf die Räder gestellt, aus dem Graben gezogen und gesichert abgestellt.

Anschließend wurde noch die Fahrbahn gereinigt und für den Verkehr freigemacht.

 

                  14:01Uhr    Alarmierung der Feuerwehr Großkrut

 

            14:05 Uhr   Ausrücken der FF Großkrut mit VRFA, TLFA und LAST

 

            14:10 Uhr   Eintreffen am Einsatzort

                                  - Absichern der Unfallstelle

                                   - Bergung des verunfallten Fahrzeugs

                                   - Reinigen der Fahrbahn

                        

              15:15 Uhr   Die FF Großkrut ist mit 3 Fahrzeugen und 12 Mann vollzählig und gesund

                               in das FF Haus eingerückt.

 


Brandeinsatz, 12.07.2017

Am 12.07.2017 um 19:15 Uhr wurden die Feuerwehren Großkrut, Althöflein und Ginzersdorf mittels Sirene und SMS zu einem Mähdrescherbrand in der Nähe der Hollerwiese alarmiert.

 

Aus unbekannter Ursache kam es zu einem Brand am Mähwerk. Der Landwirt konnte das Mähwerk im angrenzendem Rübenacker abhängen und den Mähdrescher  in Sicherheit bringen.

Der Brand breitete sich im Gerstenacker rasch aus.

 

Durch die Feuerwehren konnte eine weitere Brandausbreitung auf benachbarte Felder verhindert und der Brand des Mähwerks gelöscht werden. 

 

            19:15Uhr    Alarmierung der Feuerwehr Großkrut

 

            19:20 Uhr   Ausrücken der FF Großkrut mit TLFA und VRFA

 

            19:30 Uhr   Eintreffen am Einsatzort

                                  - Verhinderung der Brandausbreitung mittels Feuerpatschen

                                   - Ablöschen des Mähwerks

                                   - Nachlöscharbeiten mittels HD-Rohr

                        

              20:30 Uhr   Die FF Großkrut ist mit 2 Fahrzeugen und 13 Mann vollzählig und gesund

                               in das FF Haus eingerückt.


Fahrzeugbergung, 10.07.2017

Am 10.07.2017 um 17:31 Uhr wurde die FF Großkrut zu einer Fahrzeugbergung auf der B47 nach dem Ortsende Großkrut Richtung Reintal von Florian Mistelbach alarmiert.

 

Ein PKW kam auf nasser Fahrbahn ins Schleudern, streifte zwei Bäume, die am Fahrbahnrand entlang stehen und kam auf der Böschung zum stehen. Verletzt wurde zum Glück niemand.

 

Die Polizei war bereits vor Ort sicherte die Unfallstelle ab und regelte den Verkehr. Der PKW wurde mit dem Kran des LAST-Großkrut geborgen und gesichert abgestellt. Die FF Großkrut reinigte die Fahrbahn von Fahrzeugteilen und Ölverunreinigungen.

 

            17:31Uhr   Alarmierung der Feuerwehr Großkrut

 

            17:36 Uhr   Ausrücken der FF Großkrut mit TLFA und LAST

 

            17:40 Uhr   Eintreffen am Einsatzort

                                  - absichern der Einsatzstelle

                                   - bergen und abtransportieren des verunfallten PKW´s

                                   - reinigen der Unfallstelle

                        

              18:30 Uhr   Die FF Großkrut ist mit 2 Fahrzeugen und 11 Mann vollzählig und gesund

                               in das FF Haus eingerückt.


Fahrzeugbergung, 03.07.2017

Am 03.07.2017 um 17:44 Uhr wurde die FF Großkrut zu einer Fahrzeugbergung auf der Autobahnbrücke zwischen Großkrut und Walterskirchen von Florian Mistelbach alarmiert.

 

Ein PKW hat aus unbekannter Ursache die Leitschienen touchiert und war dadurch fahrunfähig. Verletzt wurde zum Glück niemand.

 

Wir sicherten die Unfallstelle ab. Durch LAST-Großkrut wurde der PKW geborgen und gesichert abgestellt. Nach dem Reinigen der Fahrbahn konnten wir wieder ins FF-Haus einrücken.

 

            17:44Uhr   Alarmierung der Feuerwehr Großkrut

 

17:49 Uhr   Ausrücken der FF Großkrut mit VRFA und LAST

 

            17:53 Uhr   Eintreffen am Einsatzort

                                  - absichern der Einsatzstelle

                                   - bergen und abtransportieren des verunfallten PKW´s

                                   - reinigen der Unfallstelle

                        

               18:45 Uhr   Die FF Großkrut ist mit 2 Fahrzeugen und 7 Mann vollzählig und gesund

                                in das FF Haus eingerückt.


Flurbrand, 22.06.2017

Am 22.06.2017 um 19:47 Uhr wurden wir von einem Feuerwehrmitglied zu einem Flurbrand nähe Herbertsbrunngraben alarmiert.

Das Feuerwehrmitglied, das gerade seinen Weingarten bewässerte, konnte bereits die Brandausbreitung eingrenzen.

Durch die Feuerwehr Großkrut wurden noch qualmende Reste abgelöscht und mittels Lesewagen eines weitern Feuerwehmitgliedes nochmals die abgebrannten Flächen eingewässert. 

Dank des raschen Handelns aller beteiligten Personen konnte ein großer Flächenbrand verhindert werden.

 

19:47Uhr   Alarmierung der Feuerwehr Großkrut

 

19:53 Uhr   Ausrücken der FF Großkrut mit dem Tanklöschfahrzeug

 

            20:03 Uhr   Eintreffen am Einsatzort

                                  - ablöschen der Glutnester

 

              20:30 Uhr   Die FF Großkrut ist mit einem Fahrzeug und 7 Mann vollzählig und gesund

                                in das FF Haus eingerückt.

 


Techn. Einsatz, LH 20, 30.05.2017

Am 30.05.2017 um 13:09 Uhr wurden wir zu einer Fahrzeugbergung auf die L 20, zwischen Großkrut und Altlichtenwarth gerufen.

Auf der L 20 wurden Straßenmarkierungs-arbeiten durchgeführt. Um den Verkehr nicht zu behindern, wurde das Markierungsfahrzeug, in der Mittagspause im Straßenbankette abgestellt. Auf dem überraschend weichen Untergrund, sank das Fahrzeug ein, sodass es nicht mehr selbständig auf die Fahrbahn fahren konnte.

Durch die FF Großkrut wurde versucht, dass Fahrzeug aus dem Bankette zu heben. Jedoch erwies sich das Fahrzeug als zu Instabil. Um einen unnötigen Schaden am Markierungsfahrzeug zu vermeiden, wurde die FF Mistelbach mit dem Großkranfahrzeug zur Unterstützung gerufen.

 

Gemeinsam mit der FF Mistelbach, konnte das Markierungsfahrzeug wieder flott gemacht werden. Es wurde durch den Kran des Last Großkrut das Fahrzeug angehoben und mit der Seilwindes des Mistelbacher Kranfahrzeuges das Markierungsfahrzeug auf die Straße gezogen.

 

 

13:09 Uhr   Alarmierung der Feuerwehr Großkrut

 

13:13 Uhr   Ausrücken der FF Großkrut mit Tanklöschfahrzeug, Vorausrüstfahrzeug und Last

 

             13:16 Uhr   Eintreffen am Einsatzort

                                  - absichern der Unfallstelle

                                     - befreien des Straßenmarkierungsfahrzeuges aus dem Bankette

 

             15:30 Uhr   Die FF Großkrut ist mit 3 Fahrzeugen und 4 Mann vollzählig und gesund

                                in das FF Haus eingerückt.


Verkehrsunfall, LH 20, 04.05.2017

Am 04.05.2017 um 09:02 Uhr wurden die Feuerwehren Großkrut und  Althöflein zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person gerufen. Der Unfall hatte sich auf der LH20 zwischen Großkrut und Walterskirchen ereignet.

Vor Ort konnten wir glücklicherweise feststellen, dass keine Person eingeklemmt war.

Durch die FF Großkrut wurde die Unfallstelle abgesichert und der Verkehr geregelt. Anschließend wurde der verunfallte PKW von der Fahrbahn entfernt und gesichert abgestellt.  Der Unfalllenker wurde vom Notarzt erstversorgt.

 

09:02 Uhr   Alarmierung der Feuerwehren

                   Großkrut und Althöflein

 

09:06 Uhr   Ausrücken der FF Großkrut mit

                   Tanklöschfahrzeug,

                   Vorausrüstfahrzeug, Last und

                   Kommandofahrzeug

 

09:09 Uhr   Eintreffen am Einsatzort

                      - absichern der Unfallstelle

                       - Verkehrsregelung durch FF

                                                                                                                             - entfernen des verunfallten PKW von der

                                                                                                                               Fahrbahn

09:35 Uhr   Die FF Großkrut ist mit 4 Fahrzeugen und 14 Mann vollzählig und gesund in das FF Haus

                   eingerückt.

 


Brandeinsatz, 05.04.2017

Am 05.04.2017 um 20:18 Uhr wurden die Feuerwehren Großkrut, Althöflein und Ginzersdorf wegen eines Wohnhausbrands in Großkrut alarmiert. Im Keller war ein Brand ausgebrochen, der sich auf die Garage und den dort abgestellten PKW ausbreitete. Durch die starke Rauchentwicklung wurden die darüberliegenden Wohnräume schnell in Mitleidenschaft gezogen. 2 Personen wurden mittels Leiter  vom Balkon gerettet und 2 Personen konnten das Haus selbstständig verlassen. Das Rote Kreuz übernahm die weitere Versorgung der Personen. Der Brand wurde unter Atemschutz mittels Hochdruck-Rohr gelöscht. Mit dem Überdruckbelüfter wurde das Gebäude vom Rauch befreit. Der stark beschädigte PKW wurde anschließend mittels Seilwinde des Tanklöschfahrzeuges aus der Kellergarage gezogen.

 

20:18 Uhr   Alarmierung der Feuerwehren Großkrut, Althöflein und Ginzersdorf mittels Sirene

20:20 Uhr   Ausrücken der FF Großkrut mit Tanklöschfahrzeug, Vorausrüstfahrzeug und        

                   Kommandofahrzeug

20:21 Uhr   Eintreffen am Einsatzort

                      - insgesamt waren 3 Atemschutztrupps im Einsatz

                      - 2 Personen mittels Leiter vom Balkon gerettet

                      - Brandbekämpfung durch HD-Rohr

                      - Abschalten von Strom- und Gaszufuhr

                      - Überdruckbelüftung

                      - PKW mittels Seilwinde aus Kellergarage gezogen

22:30 Uhr   Die FF Großkrut ist mit 3 Fahrzeugen und 23 Mann vollzählig und gesund in das FF Haus

                   eingerückt.

 

Die FF Althöflein war mit 15 Mann und die FF Ginzersdorf mit 9 Mann vor Ort.